MANETTE
FUSENIG

Wir sind an Bord « from facebook to faceship »
Die Bildträger für die Portraits der Erdbewohner sind die Landkarten mit den gegebenen und wandelbaren Phänomenen der Erdkugel. Da gehören die Menschen hin. Die Landschaft ihrer Gesichter zieht sich über Kontinente und Ozeane.
Beim Faltprozess der überdimensionalen Landkarten ( Vorbild ist das klassische Papierschiffchen) wächst die Spannung: jede Stufe ist eine unvorhersehbare Entwicklung beim Schiffbau. So kommen der Winzer aus Twann und Frau Ingenieur aus Syrien sich gegenüber zu hocken, ein holländischer Künstler hängt mit dem Kopf dicht über dem Wasser.
Mit dem Betrachter nehmen die Menschen in den Booten Augenkontakt auf.
Sie blicken uns an, und wir schauen zurück. Wir sind auch dabei.
Dass sich die Blau- und die Braunäugigen, die Hell- und die Dunkelhäutigen alle auf den gleichen Booten wiederfinden würden, das hatten sie nicht erwartet!
Die Schiffe sind fragil, die Weltbürger sind den Elementen der Erdkugel ausgesetzt.

Brochure "Wir sind an Bord"